Wofür brauche ich Vitamin D und was hat das mit meiner Atmung zu tun?

Du atmest im Schnitt 20.000 bis 25.000-mal am Tag ein und aus, wusstest du das? Du saugst dabei deine Umgebungsluft ein, filterst einen Teil des lebensnotwendigen Sauerstoffs heraus und gibst beim Ausatmen das durch Stoffwechselprozesse entstandene Kohlendioxid wieder ab. Der eingeatmete Sauerstoff ist nicht nur für deine Lungen wichtig, allein dein Gehirn benötigt fast 25% der verfügbaren Glucose und Sauerstoff. Dies ist im Verhältnis zu deiner Körpergröße schon ein ordentlicher Batzen. Lieferst du deinem Gehirn zu wenig Sauerstoff, drosselt dies deine Leistungsfähigkeit. Die Bewegung an der frischen Luft regt die Durchblutung der grauen Zellen an, durch den angekurbelten Stoffwechsel gewinnt dein Körper neue Energie!

Daher rate ich dir, einen Großteil deiner 25.000 Atemzüge an der frischen Luft zu machen. Sei es auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause oder beim Sport. Es gibt zum Beispiel viele Sportkurse, welche an der frischen Luft angeboten werden.

Ich weiß, dass es in den kalten Tagen verlockend ist sich in seinem warmen zu Hause im Winterschlaf zu wiegen. Doch je mehr Zeit du draußen verbringst, desto glücklicher und gesünder wirst du! Nachfolgend möchte ich dir noch weitere Gründe nennen, warum du dir gerade jetzt deinen Lieblingspullover anziehen solltest um rauszugehen egal, ob es regnet oder ob die Sonne scheint.

In den Monaten von April bis September kann das sogenannte „Sonnenhormon“ Vitamin D dank der Sonne ausreichend produziert werden. In der dunklen Jahreszeit kommt es jedoch zu einer deutlich verringerten körpereigenen Produktion. Winterspaziergänge bei Tageslicht helfen dabei, die Vitamin-D-Produktion anzuregen. Dabei sollte deine Haut jedoch nicht mit zu viel Kleidung bedeckt sein.

Vitamin D in Nahrungsmitteln und Nahrungsmittelergänzungen

In nur wenigen Nahrungsmitteln kommt es nur in geringfügigen Mengen vor, daher kann es im Winter definitiv zu einem Vitamin-D-Mangel kommen. Eine Zufuhr von Vitamin D, ist in Form von Tabletten, Tropfen oder Spritzen möglich. Ich persönlich nehme die Tropfen von Natural Elements.

Sie sind durch die praktische Pipette leicht einzunehmen und zu dosieren. Außerdem kommen sie ohne unerwünschte Zusatzstoffe wie Magnesiumstearat aus.

Aber warum ist Vitamin D überhaupt wichtig?

Es hat Einfluss auf die Herstellung Serotonin und Dopamin im Gehirn. Diese sind unter anderem an der Regulierung von Stimmung, Aktivität und psychischer Verfassung beteiligt. Es ist an deiner Zellentstehung und der Diagnose krankhafter Zellen beteiligt und stärkt außerdem die Knochen. Wenig Aufenthalt im Freien, viel Zeit in Räumen, ständige Bedeckung der Haut durch Kleidung, wenig verfügbares Sonnenlicht, hohes Alter begünstigen einen Vitamin-D-Mangel.

Folgende Symptome können bei einem Vitamin-D-Mangel auftreten:

Konzentrationsschwierigkeiten

Knochenschmerzen

Haarausfall

Stimmungsschwankungen

schlecht heilende Knochenbrüche

Atemwegsinfekte

Wie hoch ist aber der tägliche Bedarf an Vitamin D?

Mengenangaben von Vitamin D werden in der Regel mit IE berichtet, was „internationale Einheit“ bedeutet. Dies entspricht 0,025 µg (Mikrogramm). Du als erwachsene Person hast einen täglichen Bedarf von ca. 800 IE am Tag. Eine Überdosierung von Vitamin D kann zu Vergiftungserscheinungen führen, bei Unsicherheiten solltest du daher deinen Arzt des Vertrauens zurate ziehen.

Wie du siehst, es läuft immer wieder darauf hinaus, dass dein Körper frische Luft und Bewegung benötigt. Sofern die Corona-Bestimmungen es wieder erlauben, werde ich ab April in Merkstein ein wöchentlich stattfindendes Outdoor Fitnesscamp veranstalten. Wenn du daran interessiert bist, schreib mir gerne bereits jetzt eine Nachricht und ich setze dich schon auf die exklusive Teilnehmerliste.

Bis bald,

deine Alex